Langweilige Wände – und was man dagegen tun kann

Weiß. Das ist frisch, sauber und kühl. Es fördert die Konzentration und macht als Wandfarbe Räume größer und weiter. Es ist aber auch manchmal ein bisschen langweilig. Jedenfalls dann, wenn Räume ohnehin schon groß sind und so eben einfach ziemlich viel leere Fläche bleibt. So empfinde ich es jedenfalls manchmal noch ein kleines bisschen im Flur unserer neuen Wohnung. Mit Riesenspiegel, Bilder und Kerzenleuchtern haben wir uns im Kampf gegen die allzu große Leere schon recht gut geschlagen. Aber es gibt da noch so eine Wandstelle, die mich immer anstarrt und schreit: FÜLL MICH!!! Es ist das Wandstück über dem Schrank am Ende der Diele:

IMG_2007

Ja, genau DAS da:

IMG_2010

Und zwar muss, muss, muss da etwas hin, was die Abfolge von den beiden Lampen aufbricht:

IMG_2012

Das heißt: Entweder etwas Breites oder etwas zweiteiliges Symmetrisches, das die Lampen einrahmt. Ich habe mich für etwas Breites entschieden. Ein Bild, das mehr oder weniger quadratisch werden soll und das in die Vertiefung der Wand über dem Schrank hineinpasst. Inspiration fand ich in einem der letzten Tatorte. Da hing in einer Wohnung ein Gemälde, das mir sofort gefallen hat. Ich hatte zwar am nächsten Tag schon vergessen, wie genau es ausgesehen hat, aber das, was bei mir hängen geblieben ist, habe ich auf meine Weise in einem kleinen Entwurf verarbeitet. Ich habe mich weitgehend auf erdige Naturtöne festgelegt, damit es zum Boden und dem kleinen Teppich passt. Aber auch einige Gold-/Silber./Bronze-Effekte möchte ich ins spätere große Bild aufnehmen:

IMG_1996IMG_1997IMG_2003IMG_2001.jpg.korr.

Übrigens: Meine Entwürfe zeichne ich meist mit diesen Stiften:

IMG_2015 (2)

IMG_2021 (2)

Das sind einfach die Besten! Allerdings: Die Farbstifte von Faber, die nicht mit Wasser vermalbar sind, sind noch ein wenig angenehmer. Aber hej – sie sind eben nicht mit Wasser vermalbar!

Jetzt werde ich so schnell wie möglich den Entwurf in ein Bild verwandeln. Ich muss noch mal nachmessen, aber mindestens ein Meter mal ein Meter soll es werden. Vielleicht auch ein bisschen breiter als hoch, denn die Lücke ist auch nicht quadratisch. Ich mach‘ das in Öl oder Acryl auf Leinwand. Am nächsten Wochenende geht’s los. Yeah!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Langweilige Wände – und was man dagegen tun kann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s