Upgrade für ein altes Shirt – eine von unzähligen Möglichkeiten

Zu schade zum Wegwerfen, zu langweilig zum Weiteranziehen – ich denke, viele kennen das Problem. Was tun? Ganz einfach: ein bisschen nachdenken, Schere, Garn, Näh- und Stecknadeln sowie Stoffreste raussuchen und dann ganz einfach loslegen! In diesem Fall geht es um ein rosafarbenes T-Shirt mit Glitzerschriftzug, das mich einfach (zu) sehr an meine Schulzeit in den Neunzigern erinnerte. Ich kann euch das Oberteil leider nicht mehr im Originalzustand zeigen, da ich das Upcycling schon vor über einem Jahr gemacht habe.

Nichts gegen die Neunziger, aber zwei Jahrzehnte später fand ich das Teil lahm. Außerdem hatte es einen Mini–Ausschnitt und so was macht mich generell verrückt. Aber ich lieb(t)e nun mal die Farbe. Darum: Weggeben nein, so Weitertragen auch nein! Aber anders Weitertragen gerne. Um es nicht so spannend zu machen, hier schon mal ein Foto vom Ergebnis:

IMG_3521be1

 Ihr seht: Bei diesem Upcycling ging es weniger ums Wegschneiden als ums Hinzufügen. Ehrlich gesagt: Der Stoff stammt auch nicht aus meiner Restekiste, sondern ich habe ihn speziell für diese Näherei gekauft. Da ich letztes Jahr noch keine Nähmaschine besessen habe, war das Ganze verhältnismäßig zeitintensiv. Aber egal. Ich liebe es einfach, auf der Couch zu sitzen, vor mich hin zu sticheln und zum Beispiel einem Hörbuch zu lauschen. Mögt ihr das auch?

 IMG_3404be

Noch ein bisschen weiter runterziehen – dann ginge es auch als Mini-Kleid

Ich habe das Shirt nach unten hin mit einem Bündchen verlängert. Das geht leicht und ist auch keine große Fummelei. Einfach ein beliebig langes Stück Stoff auf T-Shirt-Breite zusammennähen, säumen und unten dran setzen.

 IMG_3694

 Schwieriger waren die Bindebänder am Ausschnitt. Weil ich keine fransigen Kanten wollte, habe ich den Stoff doppelt gelegt, zusammengenäht und die so entstandenen “Schläuche” anschließend gewendet. Dadurch sind die Bänder ziemlich voluminös geworden. Falls Ihr das nachmachen wollt, empfehle ich euch, für diesen Punkt nach Alternativen zu suchen (zum Beispiel fertige Bänder kaufen etc.). Die Bänder sind übrigens nicht notwendig, um den von mir mit der Schere stark vergrößerten Ausschnitt oben zu halten – ich mag einfach diesen Bikini-artigen Look so gern!

 IMG_3704

IMG_3705

IMG_3430be

IMG_3425be3

IMG_3427be1

Ich hoffe, dass ich euch mit diesem Post eine Anregung geben konnte, was Ihr vielleicht aus einem alten Shirt noch machen könnt. Mein Rat: Lasst euch beim Upcycling aber vor allem von eurem Material selbst inspirieren. Nicht jedes Shirt eignet sich für jedes Upgrade. Lasst Anregungen von außen auf euch wirken, aber macht vor allem das, wofür sich euer “Rohling” am besten eignet!

IMG_3331be1

IMG_3260be

 Ich wünsche euch gute Ideen und viel Spaß!!!

Advertisements

10 Gedanken zu “Upgrade für ein altes Shirt – eine von unzähligen Möglichkeiten

  1. Tolles Upcycling! Schick ist das! Die Farbe steht Dir wirklich ausgezeichnet.
    Unsere Arbeitsweisen unterscheiden sich vollkommen. Ich kann mich NULL für sticheln auf dem Sofa begeistern. Erstens wegen des Kleingefummels und zweitens weil ich zum Arbeiten in ein eignes Zimmer gehe – auf dem Sofa wird nur gelümmelt 😉 LG Tutti

    Gefällt 1 Person

    1. Danke für Dein Kompliment! Ja, ich mache meine Näh-, Strick- und Häkelsachen tatsächlich nach Möglichkeit auf dem Sofa – genauso wie essen, lesen, schlafen… Allerdings wird das bald zum Teil anders werden. Ich habe mir nämlich eine Nähmaschine gekauft und das geht natürlich nur am Tisch.

      Gefällt mir

    1. Hallo Lara,
      ja, ich habe das Bild selbst gemacht. Die 3D-Optik habe ich mit Pappmaché gebastelt. Für die goldenen Elemente habe ich erst braune Packpapierstücke zerknüllt. Dann habe ich sie wieder glatt – aber nicht zu glatt – gestrichen und mit goldener Acrylfarbe bemalt. Zum Teil auch die Goldfarbe im Wechsel mit anderen Farben aufgetupft. Dann die sie so vorbereiteten Packpapierbögen in Schnipsel gerissen und auf den weißen Grund aufgeklebt. Zum Schluss habe ich (glaube ich) noch irgendein Finish-Spray drüber gemacht, damit die Oberfläche glänzt. Ich wünsche Dir ein frohes Malen und Basteln. Bei weiteren Fragen oder Problemen schreibe mich gern jederzeit an.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s