Gegen Langeweile auf dem Liegestuhl: Schal stricken!

Wer im Winter einen hübschen selbstgestrickten Schal sein Eigen nennen möchte, der sollte jetzt mit dem Stricken loslegen. So ein richtig schön langes und breites Teil ist eben nicht von heute auf morgen fertig. Eine gute Gelegenheit: Anstatt sich im Urlaub am Pool nur faul im Liegestuhl zu räkeln, lasst ihr schon mal die Nadeln für den Herbst klappern. Denn der kommt schneller, als man denkt.

IMG_5218be

Meine Schals mit passenden Stirnbändern

Ich zeige euch heute zwei Modelle, die ich schon vor ungefähr zwei Jahren nebst passenden Stirnbändern gestrickt habe. Den gelben Schal habe ich ganz easy einfach nur rechts gestrickt. Darum hat er eine schlaufenartige Struktur. Den gestreiften Schal und die Stirnbändet habe ich dagegen im sogenannten Permuster gearbeitet. Auch das ist für Anfänger_innen ganz einfach zu bewältigen und sieht dabei effektvoll aus. Die versetzt gestrickten rechten linken Maschen wirken tatsächlich so, als lägen viele bunte Perlchen nebeneinander:

Rechte Maschen:

IMG_5245be

Perlmuster:

IMG_5248be

Mit dem Permuster bekommt ihr ein besonders dichtes und dickes Gestrick hin – speziell die Schals eignen sich also für die Frostbeulen unter euch.

Und so geht es:

Für die Schals nehmt ihr so viele Machen auf wie ihr wollt. Es kommt dabei auch auf die Dicke der Wolle an. Bei einem voluminösen Faden erhält man bei einem Anschlag von fünfzig Machen schon einen recht breiten Schal, so wie hier der bunt gestreifte. Ihr strickt jetzt immer abwechselnd eine Masche rechts und eine links stricken. Bei der Rückreihe setzt ihr auf jede rechte Masche der vorherigen Reihe eine linke und auf jede linke Masche eine rechte:

r l r l r l r l r l r

Eines solltet ihr beachten: Die Reihen sollten immer mit rechten Maschen beginnen und abschließen. Die Ränder werden dann gleichmäßiger und schöner. Am am besten nehmt ihr eine ungerade Maschenanzahl auf. Um den Beginn und Abschluss mit rechten Maschen hinzukriegen müsst ihr das Schema des rechts-links-Wechsels an den Rändern modifizieren. Das sieht dann so aus:

r l r l r l r l r l r

r r l r l r l r l r r

r l r l r l r l r l r

r r l r l r l r l r r

Für die Stirnbänder nehmt ihr 15 bis 20 Maschen auf (mein graues ist mit einigen Maschen mehr etwas zu breit geworden, aber bei Wind und starker Kälte finde ich es auch ganz angenehm, es fast doppelt nehmen zu können). Ihr strickt so lange, bis das Band um euren Kopf herum passt. Dann kettet ihr den Streifen ab und näht ihn zusammen. Anschließen strickt ihr noch den kleinen Schniepel aus vielleicht fünf oder sieben Maschen, mit dem ihr das Stirnband an einer Stelle zusammenrafft. Schniepel so zusammennähen, dass die Naht unsichtbar ist – fertig!

Oder – im Falle des gelben Schals – noch nicht ganz: Vielleicht möchtet ihr auch solche PomPoms herstellen, mit denen ich die Enden des Schals verziert habe?

IMG_5220be

Wie das geht erfahrt ihr hier: http://de.wikihow.com/Einen-Pompom-machen

Die Anleitung ist sehr gut nachvollziehbar, da gebe ich euch lieber den Link, anstatt hier alles noch einmal zu zeigen.
Wie in meinem letzten Blogpost (anjamacht.wordpress.com/usedom-die-besten-reisetipps) angekündigt, zeige ich euch die fertigen Schals im Skulpturenpark Katzow, der mich so begeistert hat. Ich finde, die Farben der Strickarbeiten kommen vor den Kunstwerken phantastisch zur Geltung – was meint ihr?

Für die folgenden Fotos ein dickes „Danke“ an meinen lieben Schatz, der mich geduldig, empathisch und motiviert über zwei Stunden lang an vielen, vielen Orten auf dem Gelände des Skulpturenparks fotografiert hat!

IMG_5023be

IMG_4965

IMG_5021be

IMG_4967be

IMG_5026be

IMG_5013be

IMG_4970be

IMG_5010be

IMG_4974be3

IMG_5066be

IMG_5000be

IMG_5140be

IMG_4974be

IMG_5016be

IMG_4967be2

IMG_5120be

IMG_5081be

IMG_5118be1

Advertisements

10 Gedanken zu “Gegen Langeweile auf dem Liegestuhl: Schal stricken!

    1. Super! Lieben Dank. Ich habe zwar schon zwei Mal mitgemacht, tue es aber auch gerne wieder. Der Award ist prima, um sich als Blogger zu vernetzen. Ich kümmere mich drum, sobald ich Zeit habe.

      Gefällt 1 Person

    1. Hallo Tutti,

      vielen Dank für Deinen Kommentar. Wenn es Dich mal nach Mecklenburg-Vorpommern verschlagen sollte, dann solltest Du Dir diesen Park nicht entgehen lassen! Schön, dass Du nach Deiner Auszeit wieder in der Blogosphäre unterwegs bist!

      Gefällt mir

  1. Was für wunderbare Bilder- und Schals und Stirnbänder! Der bunte Schal mit Perlmuster ist der Hammer, sowas zu einer Jeansjacke ist einfach genial. Da möcht ich gleich loslegen, und mir auch einen machen (oder zwei, oder drei…)
    Sonnige Grüße,
    Lisi

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Lisi,

      oh, das finde ich super, dass Dir die Bilder und die Strickteile gefallen. Es geht doch nihts über ein kuschelig warmes Wollknäuel auf dem Bauch, wenn man im Hochsommer am Pool chillt. Dafür kann man sich dann zumindest ein bisschen auf den Winter freuen, weil man dann die Ergebnisse seiner Arbeit tragen kann 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s