Warmes für den Winter – schnell noch last minute stricken

Mit dem Schal-Stricken wird es langsam allerhöchste Zeit, denn der Herbst steht jetzt wirklich vor der Tür. Als ich euch zum letzten Mal selbstgestrickte Schals gezeigt habe, war es Hochsommer. Das ist nun schon eine Weile her und zwischendurch war ich eher mit Flohmarkt-und Eisdielen-Besuchen oder Grillen beschäftigt als mit Bloggen. Jetzt aber will ich euch ein drittes Mal in den Katzower Skulpturenpark entführen (die ersten beiden Male hier und hier) und euch noch zwei von mir hergestellte Garn-Werke zeigen:

IMG_5255be

Dieses Mal ist nur einer der beiden Halswärmer – nämlich der rote – gestrickt, für den anderen habe ich dagegen den Häkelhaken geschwungen.

Zunächst zum gestrickten Schal: Ich habe ihn einer Weise angefertigt, die man “glatt rechts” nennt. Das bedeutet, die Hinreihe wird in rechten Maschen gestrickt, die Rückreihe in linken. Das Muster wird nicht so kraus wie bei ausschließlich rechten Maschen, sondern es sieht mehr oder weniger so aus, wie man es von den meisten klassischen Pullis her kennt – seht selbst:

IMG_5270be

Vielleicht erkennt ihr das beliebte Muster nicht sofort, denn ich habe hier ein dünnes Garn mit extrem dicken Nadeln (Durchmesser ca. ein Zentimeter) verarbeitet. Darum ging es sehr schnell, diesen Schal fertigzustellen. Das ist definitiv etwas für die Ungeduldigen unter euch zum Nachmachen! Ich habe aus einem dickeren Stoff auch noch ein farblich passendes Stirnband gestrickt, und zwar im Permuster. Wie das geht, habe ich schon mal erklärt – nämlich hier.

IMG_5261be

Jetzt zu meinem Häkelwerk: Ich habe einzelne sogenannte “Granny-Squares” gehäkelt und sie hinterher zusammengenäht. Die Anleitung dafür habe ich der Zeitschrift “Flow” entnommen (Ausgabe Nr. 5). Ich kann im Internet keinen Link darauf finden und ich weiß nicht, ob es rechtlich klarginge, die Seiten zu scannen und hier einzustellen. Aber das ist auch gar nicht nötig. Ihr findet im Internet unzählige Beiträge zum Thema “Granny Squares”, außerdem viele Hinweise auf Anleitungsbücher.

IMG_5260be

IMG_5265be

Während der hier gezeigte Strickschal ein perfektes Projekt für Anfänger ist, sind die Squares ein bisschen “frickelig” und am Anfang musste ich ständig in die Beschreibung gucken (die man auch wirklich gründlich lesen muss, wenn man so etwas noch nie gemacht hat), aber irgendwann “flutschte” es dann richtig und ich bin nach dieser Fingergymnastik regelrecht süchtig geworden. Ich habe übrigerns ein Garn verwendet, wie man es auch für Topflappen nimmt – denn mal ehrlich: Diese Assoziation kommt beim Anblick der bunten Quadrate ja schon irgendwie auf. Aber für einen Schal oder ein Tuch ist dieses Garn – wie ich inzwischen bemerkt habe – ein bisschen zu steif. Nehmt lieber etwas anderes. Und jetzt? Nichts wie anfangen mit Stricken oder Häkeln!

Und last but not least noch einige Tragefotos aus dem Skulpturenpark – vielen lieben Dank an meinen Schatz, den geduldigen Fotografen!

IMG_4844be

IMG_4881be

IMG_4893be

IMG_4856be

IMG_4831be

IMG_4840be

IMG_4913be

IMG_4938be

Mögt ihr beim Stricken/ Häkeln lieber die einfachen Sachen oder liebt ihr kniffelige Projekte?

Seid ihr geduldig oder soll es am besten immer ganz schnell fertig sein?

Habt ihr schon einmal Granny-Squares gehäkelt?

Und arbeitet ihr gerade selbst an eurem ganz persönlichen Winter-Must-have?

Ich bin gespannt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s